Büchereien / Bildung

KöB Warburg öffnet wieder unter Sicherheits-Auflagen

Im Zuge der beschlossenen Erleichterungen der Corona-Maßnahmen durch Bund und Länder und nach Rücksprache mit der Stadt Warburg darf die KöB Warburg-Neustadt ihren Betrieb ab dem 21. April zu den gewohnten Öffnungszeiten wiederaufnehmen. Dabei gelten für die Leserinnen und Leser allerdings strenge Auflagen. So dürfen sich immer nur drei Besucher gleichzeitig in der Bücherei aufhalten, sodass jeder 20 qm² für sich beanspruchen kann. Auch gibt es rote Markierungen auf dem Boden, die auf die Abstandsregelungen hinweisen. Diese wurden der Bücherei vom Werbestudio GbR in Scherfede kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch werden die Mitarbeiter der Bücherei interne Listen über die Anwesenden führen, die sich gleichzeitig in den Räumen aufgehalten haben, um im Notfall Infektionsketten nachvollziehen zu können. Leserinnen und Leser, die trotz der Lockerungen lieber nicht in die Bücherei kommen möchten, müssen bis auf weiteres keine Mahngebühren bezahlen.