Germete-St. Michael

Viel Liebe und Geborgenheit gesät Walburga Wegener verabschiedet / Katja Schweins neue Leiterin für Kita in Germete

Es ist ein Glücksfall für die Kita St. Michael in Germete. Zwar ist nach 42 Jahren als Leitung Walburga Wegener jetzt in den Ruhestand gewechselt, engagiert bis zum Schluss und mit großem Herzen bei den Kindern. Als ihre Nachfolgerin wurde aber zugleich Katja Schweins (48) eingeführt. Sie ist bereits seit 1993 in der Kita, hat vieles gemeinsam mit ihrer Vorgängerin angestoßen und freut sich, dass sie nun in den nächsten Jahren die anderthalbgruppige Einrichtung mit ihren 32 Kindern weiter entwickeln darf.

Nur fröhliche Gesichter gab es bei der Verabschiedung von Walburga Wegener. Dass sie immer ein Garant für Verlässlichkeit und gute Arbeit in der Kita war, das attestierten ihr nicht nur ihr Träger, die Katholische Kindertageseinrichtungen Hochstift gem. GmbH, sondern auch die Kirchengemeinde vor Ort und natürlich ihre Nachfolgerin. Wahrscheinlich haben alle Germeter, die jünger als 45 Jahre alt sind, schon bei Walburga Wegener auf dem Schoß gesessen und ihre Herzenswärme gespürt, vermutete ihr Chef, Kita Hochstift Geschäftsführer Detlef Müller. Denn, dass sie immer engagiert und, wie Pastor Alfons Weskamp es nannte, auch mit wahrer Berufung an die Arbeit gegangen war, daran blieb kein Zweifel. Von der Liebe, Geborgenheit und Anerkennung, die sie den Kindern in all den Jahren geschenkt habe, werde als Same sicher viel aufgehen, war sich der Geistliche sicher. Auch Gemeindereferentin Christina Bolte fand nur beste Worte für die scheidende Kitaleitung. Das Leben sei wie eine Schachtel Pralinen, man wisse nicht, was drin sei. So wünsche sie Walburga Wegener aber noch eine Schachtel voller vieler schöner Tage mit Mann und Familie, besonders dem Enkel.

Für Detlef Müller als ihrem Chef war es eine Verabschiedung ohne große Zettel. Denn viele Stationen hatte Walburga Wegener in ihrer Berufszeit nicht absolviert, kam nach Ausbildung, Anerkennungsjahr und einem Jahr in Höxter vor 42 Jahren nach Germete. Dort führte sie die Einrichtung durch schöne und anspruchsvolle Zeiten. Dass sie in all den Wechseln im Berufsbild und den Anforderungen durch veränderte Betreuungszeiten und Familiensituationen engagiert gewesen sei, dafür dankte Müller besonders. Auch Elfriede Fuest vom Kirchenvorstand zielte auf die langen Jahre mit Renovierungen, Umbau und Umzügen an, die Wegener mit der Kita durchlebt hatte. Sie sei damals in ein tolles Team gekommen und habe es auch so bewahrt. Voller Freude verabschiedete sie sich und freute sich sogleich, „dass das Wiedersehen bereits vereinbart ist“.

Dass mit Walburga Wegener eine Kollegin die Einrichtung verlasse, die sie sehr schätze, äußerte auch Kirsten Gerold als pädagogische Regionalleitung. Doch zugleich freute sie sich, mit Nachfolgerin Katja Schweins die nächsten Themen anzugehen. „Wir haben uns im Kirchenvorstand sehr dafür eingesetzt, dass Du bleibst“, freute sich darüber auch Elfriede Fuest von der Gemeinde. Denn bereits einmal nach einer Gruppenschließung hatte ein Wechsel in eine andere Einrichtung angestanden. Doch nun werde sie bleiben und „mit Deiner Berufung weiter pflanzen, damit bei den Kindern die Liebe wachse“, wie ihr Pastor Weskamp wünschte. Symbolisch hatte Christina Bolte der neuen Leitung ein Seil als Geschenk mitgebracht, das symbolisieren sollte, wie wichtig es sei, immer weiter an den gemeinsamen Netzen vor Ort zu knüpfen. Dass diese tragfähig seien, zeige sich gerade jetzt bei Corona.

Mit dem Staffelstab, den Leitungsrichtlinien und einem Geschenk brachte Detlef Müller Katja Schweins an den Start. Ein wenig mochte er sie noch in ihrer Vorfreude auf einen Umbau und Erweiterung bremsen, da müssten erst die Fördermittel bewilligt werden. Dann aber soll es losgehen, damit die Kita St. Michael einen zweiten Gruppenraum und auch neuen Waschraum erhält und künftig das Turnen im eigenen Haus stattfinden kann. „Es ist Zeit für das, was war, Danke zu sagen, damit das, was kommt unter einem guten Stern steht“, wünschte sich Katja Schweins für die Zukunft in der Kita St. Michael.

Bildzeile:

Große Verabschiedung für Walburga Wegener, die den Staffelstab der Leitung an Katja Schweins weitergibt. Elfriede Fuest, Kirsten Gerold, Detlef Müller, Pastor Alfons Weskamp und Christina Bolte (von links) umrahmen den Wechsel.

Text/Fotos: Christian Schlichter