Warburg-Mariä Heimsuchung

Die Räume des Kindergartens

Unsere Gruppenräume sind so eingerichtet, dass unterschiedliche Spiel- und Aktivitätszonen entstehen, in denen die Kinder Erfahrungen entsprechend Ihren Bedürfnissen machen können.

Sie haben die Möglichkeit, sich in unserem Haus „frei zu bewegen" - d.h., sie können für ihr Spiel die Gruppen- sowie verschiedene Funktionsräume sowie das Außengelände gruppenübergreifend nutzen.

So können die Kinder sich den gesamten Kindergarten als Spiel- und Lernort erobern und untereinander Kontakte knüpfen!

Durch einen Erweiterungsbau im Jahr 2009 ist der Kindergarten Mariä Heimsuchung in der Lage, auch Kinder unter drei Jahren angemessen zu betreuen.

Es wurden ein Ruheraum und ein Wickelbereich angebaut, außerdem konnten 2 Nebenräume geschaffen werden.

Das bereits vorhandene Raumangebot konnte durch die Baumaßnahme deutlich verbessert werden und macht es möglich, dauerhaft den Kindern aller Altersstufen (2 – 6 Jahre) mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden!

Unsere 3 Gruppenräume sind so eingerichtet, dass unterschiedliche, abgegrenzte Spiel- und Aktivitätszonen bestehen. Diese bieten den Kindern Gelegenheit z.B. zum Rollenspiel, Malen & Basteln, Bauen & Konstruieren, Spielen & Puzzlen.

Zu jedem Gruppenraum gehört ein Garderobenbereich, und jede Gruppe hat durch eine Außentür Zugang zum Spielplatz.

2 kindgerechte Waschräume werden gruppenübergreifend genutzt.

Im Dachgeschoss liegt der große helle Bewegungsraum mit Umkleideraum sowie ein Waschraum mit Toiletten. Hier finden die regelmäßigen Turnstunden und Bewegungsangebote statt.

Außerdem wird der Raum z.B. für Projektangebote oder Gesprächsrunden mit allen Kindern & für Versammlungen/Elternveranstaltungen genutzt.

Naturholzstämme, Rutsche, Hangelseil, Spielhügel,  ein großer Sandbereich, ein  Kletterturm, verschiedene Fahrzeuge etc. laden auf unserem Außengelände zu Spiel und Bewegung ein.

Bei einer Neugestaltung im Frühjahr 2015 wurden die   Spielmöglichkeiten um mehrere Spielhütten und -podeste, eine Wasserpumpe im Sandbereich  sowie 2 Gurtschaukeln erweitert. 

Zusätzlich nutzen wir gern den nahegelegen Spiel-Raum in den Diemelauen. 

                                                                                                                                                                                                                                                        Der „Ruheraum“  ist Rückzugsraum für die Kinder und bietet außerdem Gelegenheit, sich für ruhige Kleingruppen-Angebote zurückzuziehen, z.B. Entspannungsangebote, Geschichten-Erzählen oder Stille- und Sinnesübungen (Fühlen, Lauschen, Sehen...).

Nach dem Mittagessen steht der Raum den jüngeren Ganztags-Kindern zur Verfügung. Gemeinsam mit einer Erzieherin können sie hier bei einer Geschichte oder leiser Musik zur Ruhe kommen und Kraft für den weiteren Tag schöpfen.

Nach der Bringzeit steht den Kindern auch der Flurbereich  zum Spielen zur Verfügung. Hier gibt es z.B. eine Spielecke mit Bausteinen, Hüpf- und Nachziehtieren und die sog. "Kuschelecke".  

Im Jahr 2011 wurde neben der Küche ein Eßraum geschaffen. Dort treffen sich die jüngeren Mittagskinder mit 2 Erzieher/Innen zum Mittagessen. In den Vor- und Nachmittagsstunden wird der Raum vorrangig für hauswirtschaftliche Angebote genutzt, steht aber darüber hinaus auch für andere Kleingruppenanktivitäten zur Verfügung.