Erstkommunionvorbereitung

Erstkomunionvorbereitung

Die Erstkommunionvorbereitung im Pastoralverbund Warburg setzt sich wie folgt zusammen:

  • dem Seelsorgeunterricht in der Schule

    (vom Beginn des Schuljahres an bis zur Erstkommunion),

  • einem Familienwochenende in der Bildungsstätte St. Bonifatius Heidenoldendorf (Detmold),

  • sechs Weggottesdiensten unter der Leitung einer Gemeindereferentin oder eines Priesters,

  • fünf Gruppenstunden unter Leitung einiger Eltern,

  • fünf Familiengottesdiensten am Sonntag in der Kirche,

  • der Erstbeichte.

Diese sechs Elemente kennzeichnen sozusagen das „volle Paket“ der Erstkommunion-Vorbereitung.

Wir möchten Ihnen allerdings auch die Möglichkeit geben, zwischen drei unterschiedlich intensiven Vorbereitungswegen zu wählen. Damit möchten wir auf Ihre unterschiedlichen Lebenswelten und -situationen Rücksicht nehmen und eingehen. Nicht zuletzt erhoffen wir uns mit dieser Möglichkeit der Entscheidung auch eine höhere Motivation zum Mitgehen des Weges.

Wie sehen nun diese verschiedenen Wege aus?

Weg 1: Ihr Kind nimmt am Seelsorgeunterricht teil und besucht gemeinsam mit Ihnen die fünf Familiengottesdienste. Weiterhin nimmt das Kind an der Erstbeichte teil, empfängt also das Sakrament der Versöhnung.

Weg 2: Ihr Kind nimmt am Seelsorgeunterricht in der Schule teil und erlebt sowohl die Weggottesdienste, die Gruppenstunden, die Familiengottesdienste und die Erstbeichte.
Am Familienwochenende nehmen Sie nicht teil.

Weg 3: Ihr Kind nimmt am Seelsorgeunterricht in der Schule teil und erlebt sowohl die Weggottesdienste, die Gruppenstunden, die Familiengottesdienste und die Erstbeichte.
Auch das Familienwochenende nimmt Ihr Kind mit Ihnen als Mama oder Papa teil.

Die Entscheidung für Weg 1, 2 oder 3 treffen Sie als Eltern in aller Ruhe nach dem Informationsabend zur Erstkommunionvorbereitung mit der verbindlichen Anmeldung.